10 August, 2015

Programm 21 Diary

Programm 21 Diary
Comments: 2
Schlagwörter: , , ,

Werbung

Hallo ihr Lieben!

Wie aus meinem Beitrag „Über mich“ könnt ihr meinen Gewichtsverlauf ab Januar 2015 nachlesen. Als Einstieg in „das neue Leben“ habe ich das „Programm 21“ von Janis Glöden gemacht. Es geht hier um eine 21-tägige Umstellung auf Slow Carb mit 21-Minütigen Workouts täglich. Ich bin so dankbar über das Programm, da ich einfach unfassbar viel geschafft und gelernt habe! Nach dem Programm habe ich mich gesund ernährt (aber wieder auch andere Lebensmittel mit eingebaut) und weiter abgenommen. Warum ich überhaupt diesen Post schreibe – die letzten par Wochen habe ich einfach wieder so viel Industriezucker zu mir genommen. Ständig Kekse, Schokolade und Co – obwohl ich weiß wie sehr diese Heißhunger verstärken und einfach schlecht sind. Um meinen Körper wieder zu resetten und einen „Zuckerentzug“ haben muss, werde ich nochmal eine neue Runde 21 starten. Es sind ja auch nur 21 Tage. Rein vom Gewicht her habe ich nur 1,8kg zugenommen und bin immer noch unter 60kg, jedoch merke ich das sich optisch etwas verändert hat und fühlte mich gleich wieder unwohl… Also – ran an den Speck! Ich habe mir diesmal überlegt das ihr mich begleiten könnt (Workouts und manche Rezepte kann ich aus Urheberrecht nicht weiter geben!) und meine tollen Rezepte á la Slow Carb nachkochen könnt!

Tag 1:

Wiegen, Messen und Foto war natürlich das Erste heute! Da heute morgen mein Partner arbeiten musste, habe ich diesmal die Fotos selber gemacht und es sieht etwas anders aus als sonst 😉 Shit happens 😛

DatumOberarmBauchTailleHüfteBrustOSWadeFettWasserKnochenMuskelKG
10.08.1525,57666,8908452,833,322,10%56,90%12,10%36,60%58,8

 

Da ich mir tatsächlich antrainiert habe morgens direkt zu essen, wache ich oft schon mit hunger auf 😀

Also heute gabs zum Frühstück: Chiapudding mit Mandelsplittern. Ist aber schon eine ziemliche Umstellung wenn man sonst ein mega leckeren Overnight gegessen hat und nun nicht mal Obst dazu hat 🙁 Naja da ich nicht ganz auf süß verzichten wollte hab ich mir heute erstmal den normalen Chiapudding mit etwas Xucker light gemacht. War aber wirklich nur ein Hauch von Süße…DSC_0003

Zwischendurch war ich 3 mal mit dem Fahrrad in der Stadt um was einzukaufen (denn Vorbereitung ist das A und O!). Danach hab ich kurz meine Mutter auf der Arbeit besucht und diese hatte selbstgemachte Frikadellen dabei. Also hab ich mir erstmal eine genehmigt – die ist schließlich nicht süß 😛

Kaum den Einkauf weggepackt habe ich gleich das Mittagessen vorbereiten welches es später gibt. Die Frikadelle hab ich nun auch verdaut und kann nun endlich mit dem Sport beginnen (besser 1 Std nach einer Nahrungsaufnahme warten – ich kenn das zu gut das einem 1. übel werden kann und 2. die Fettverbrennung auch anders läuft). Workout 1 habe ich absolviert sowie ein Zusatzworkout bei einem Youtube-Channel da ich ja schon die 21 Workouts immer mache und gewohnt bin.

Zum Mittagessen gabs Nudeln. Nudeln!? Jawohl und zwar Linsennudeln! I love it 🙂 Das ist das schöne an Programm 21 – man muss nicht auf alles verzichten 😛 Und vor allem nicht hungern! Es ist wichtig das man niemals hunger hat – aber das wisst ihr ja sowieso wenn ihr euch schon etwas mit Fitness auskennt 😉 Zum Rezept zum Linsennudelsalat gehts hier: Bunter Linsennudelsalat

Bunter Linsennudelsalat (1)

Zum Abendbrot war alles anders geplant als es denn wurde. Wir waren erst im Kino (da hab ich brav nur mein Wasser getrunken) und dann wurden wir zum grillen eingeladen. Und ich liebe grillen besonders Brot mit selbstgemachter Kräuterbutter…  Leider hat meine „Schwiegermutter“ diesmal nur einen Kartoffelsalat gemacht und ich kam mir erst doof vor nur Fleisch zu essen. Habe dann vom Kartoffelsalat das 1 Ei gegessen (lag als Deko oben drauf), bekam noch Tomaten und Gurke und dann aß ich ein par kleine Würstchen und ein Fleischspieß. Ich bin mir nicht sicher – glaube aber es war alles Schwein was natürlich nicht so prickelt war aber besser als sich Tonnen Brot, Soßen und Kartoffelsalat rein zu schaufeln 🙂 Ganz spät am Abend bekam ich langsam schlechte Laune – der Zuckerentzug lässt langsam grüßen …

Tag 2:

Guten Morgen! Mein morgendliches Ritual ist seit langem auf die Waage zu gehen (für viele schlimm, für mich einfach spannend). Also heute auch gleich. 400g schon mal weniger 🙂 Jedoch das kann Wasser sein und morgen kann es auch wieder mehr sein. Ich bin aber kein Mensch den das fertig macht!

Zum Frühstück hab ich mir Cherrytomaten mit Basilikum, Radieschen und Sojatassenbrötchen mit Aufschnitt und Gurke gemacht. Ich habe gleich 2 Sojatassenbrötchen aus dem Rezept gemacht und auch beide vorbereitet. War aber einfach total satt und hebe mir es für später auf ! Die Wurst ist nicht 100% konform – jedoch für mich ein muss.

DSC_0024DSC_0022

 

Um so später der Vormittag wurde umso „unzufriedener“ wurde ich. Ich hab vor Programm 21 sehr viele schnelle KH am Morgen genommen und ich merke das ich einfach zur Zeit schlapper und müder bin als vor ein par Tagen. Jedoch fällt es mir noch nicht so extrem schwer. Den Rest der Sojabrötchen hab ich verputzt. So langsam kam aber der Wunsch nach Zucker! Wollte erst Muffins aus Xucker light backen (auch nicht 100% konform), habe mich aber doch dagegen entschlossen und lieber ein Eis genascht. Ein EIS?!?! JAAAA und zwar habe ich Friotee eingefroren. Hammer geil! Man hat das Gefühl was süßes gegessen zu haben und alles ok 🙂

DSC_0026

 

Nachdem es mir nun endlich besser geht (12:30h), kann ich endlich mein Workout 2 absolvieren. Das ist leider ein Workout welches ich nicht soooo gerne mag und schnell kaputt bin. Da wird evtl. kein Zusatzworkout gemacht. Mal schauen hehe. Damit ihr mal seht wo ich Sport mache, habe ich ein Foto gemacht. Das ist unser Flur. Haben sehr wenig Platz aber das lässt uns vom Sport nicht abhalten!

DSC_0027

 

Nach dem Sport war ich fleißig und habe mir für die nächsten Tage Sojaflötchen gebacken sowie 4 Eier hart gekocht. Ab morgen muss ich wieder arbeiten und das Vorbereiten ist ja das A und O. Die Sojaflötchen habe ich nach dem: Sojaflötchen Rezept gemacht. Diesmal habe ich als Topping Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne genommen. (kann nicht sagen ob nun alle Körner 100% Konform sind)

DSC_0028

Gegen 15.30h gab es bei mir Mittagessen. Es gab wieder der Linsennudelsalat von gestern und diesmal dazu noch etwas Pute. Ich muss sagen das ich echt null hunger habe. Es sättigt alles extrem gut. Nur nach dem Mittagessen hatte ich wieder ein unheimliches Verlangen nach Süßem. Also musste das nächste konforme Eis dran glauben (wie schön das es extrem wenig kcal hat und das ich es sogar noch „essen“ darf.

DSC_0030

 

Gegen 20h bekam ich dann mal hunger. Ich muss sagen es hält alles wirklich unglaublich lange satt (also die Slow Carbs). ich hatte ja schon Eier vorgekocht. Hab also 2 geschnitten. Dazu gabs Tomate mit Basilikum und ein Sojaflötchen. Naja und dann fiel mir ein das ich an die Carbs nicht gedacht habe. Also schnell noch ein Salat mit Kidneybohnen und Senfdressing (wichtig Senf ohne Zucker zu nehmen!)gemacht. Rezept hier: Senfdressing

Unfassbar – ich platze gleich! Ich bin total voll und jetzt unglaublich glücklich! DSC_0031

So geht der 2. Tag vorbei – mit Höhen und Tiefen! Vorhin ging es mir echt nicht gut – man hatte ich eine Laune. Ich war unglaublich unzufrieden und lustlos. Wollte die ganze Zeit noch konforme Muffins backen… Aber der Wille „warum jetzt gleich was Süßes als Ersatz suchen wenn du vom Süßen weg wolltest?!“ war stärker. Also Keep Going und dann bis morgen!

Tag 3:

Heute habe ich sehr gut geschlafen – hab trotzdem das Gefühl müder als vorher zu sein. Als ich im Bett lag fühlte ich mich total toll (nicht so wie gestern). Jedoch als ich aufstand hatte ich etwas Kreislauf. Ist immer wieder erstaunlich wie stark der Körper mit so einer Ernährungsumstellung zu tun hat und wie süchtig wir einfach nach bestimmten Lebensmitteln sind.

Mein erster Gang heute war natürlich wieder die Waage. Und mir ist es schon unangenehm das zu sagen – wiege schon genau 1KG weniger. Und zwar 57,8kg. Ist aber für mich klar weil ich vorher auch schnell runter gegangen war mit dem Gewicht, aber halt in den letzten 3 – 4 Wochen immer wieder mal mehr als 2000 Kcal nur Schoki, Waffeln und Co gegessen haben. Das einfach weg lassen und dann noch diese Ernährung und zack 🙂

Heute graut es mich etwas vor dem Spätdienst wenn ich ehrlich bin. Ich bin ja Altenpflegerin und überall lauert die Versuchung. Bei mir war zum Schluss auch auf der Arbeit am schlimmsten. Mal hat dir der Bewohner was geschenkt, ständig steht was im Dienstzimmer rum wenn ein Kollege was mitbrachte oder oder… Also hab ich heute den Entschluss gefasst lieber einen nicht zu 100% konformen Chiapudding mit zu nehmen damit ich dem Problem aus dem Weg gehe. Auch wenn ich grade absolut kein Japper auf Süßes habe. Wundert euch nicht wenn ich heute denn nicht mehr poste – bin erst sehr spät von der Arbeit zu Hause und morgen wird es auch erst Nachmittags was.

Mit dem Frühstück muss ich heute etwas warten. Meine Mutter kommt gegen 12h und dann essen wir gemeinsam. Also hab ich mir jetzt nur 3 Cherrytomaten gegönnt und werde dann gleich Wo 3 machen. Und dann werde ich nichts mehr machen obwohl man danach noch gerne was machen könnte. Workout 3 ist mein absoluter Favorit! 🙂

So Frühstückszeit! Für mich gabs 2 Sojaflötchen (das dritte nehme ich noch für später mit), wieder mit Aufschnitt und Gurke. Dazu gab es Radieschen und Tomate mit Basilikum (der Mozzarella ist für meine Mama, ebenso Käse und so) 2 Eier gabs ebenfalls. Man bin ich wieder satt!

DSC_0034

 

Ich hab für heute alles vorbereitet was ich mit nehme zur Arbeit. Habe mir vorsichtshalber auch noch ein Friobeutel eingepackt falls mir der Chiapudding nicht reicht. Also zum „Mittag“ gegen 16h gibt es den Cabanossihackfleisch-Paprikaeintopf (Rezept: Cabanossihackfleisch-Paprikaeintopf) und zum Nachtisch Chiapudding mit Mandelsplittern und etwas Backkakao. Und da war auch das erste mal heute das ich mich tierisch geärgert habe!!!! Ich habe gestern mein Mittag aufgetaut und dachte es ist das Chilli. Und heute hatte ich den Salat! Der Cabanossihackfleisch-Paprikaeintopf ist absolut nicht konform. Jedoch hat mein Partner sein Essen auch schon raus genommen und ich bin kein Fan vom wegwerfen.  Hab aber noch ordentlich Kidneybohnen zugefügt. Also heute leider Mittag nicht wirklich konform :/ …. Dazu esse ich noch ein Flötchen.

DSC_0033

 

Zum Abendbrot gibt es ein gemischten Salat mit Kidneybohnen, Paprika, Gurke, Eisbergsalat, Frühlingszwiebeln und geschnittenes Putenschnitzel. Dazu wieder das leckere Senfdressing.

DSC_0032So der Tag geht zu Ende. Auf der Arbeit war heute echt überall Süßkram aber ich hatte absolut keinen Japper drauf. Heute ging es mir auch sehr gut und ich fühlte mich fit. Ich bin gespannt wie es die Tage wird. Ich war heute auch super gesättigt und hatte absolut keinen Hunger. Hab mich eher gezwungen zu essen damit mein Körper alles bekommt was er braucht. Mein Frühstück für morgen habe ich auch schon brav vorbereitet.

Als kleinen Tipp am Rande: Trinkt viel grünen Tee! Der entwässert euch erst mal super und wirkt gegen Bluthochdruck etc. Ich habe mir seit Anfang des Jahres angewöhnt grünen Tee zu trinken. Einfach klasse!

Tag 4:

Heute beginnt der Tag sehr früh. Um 5h aufstehen. Vorher hatte ich mir angewöhnt ein Knäckebrot morgens zu essen, da ich während Slow und Low Carb echt etwas Blutzuckerprobleme hatte. Ich hatte eine furchtbare Nacht hinter mir. Hatte etwas Darmprobleme und habe nur 2 Std geschlafen. Demnach war mir heute mal nicht nach wiegen und vor allem nicht nach frühstücken. Ich zwang mir trotzdem 4 Radieschen rein und bereitete mein Essen für die Arbeit vor.

Gegen 9.30h hab ich dann richtig gefrühstückt. 2 Sojaflötchen mit Auschnitt, Cocktailtomaten mit Basilikum und Balsamico und 2 Eier. Das war wieder sehr gut! Als Zwischenmahlzeit hab ich 1 kleinen Kohlrabikopf geschnibbelt und mir noch 4 Mandeln mit genommen.

DSC_0035

 

Gegen 15h war ich zu Hause und habe Mittag vorbereitet. Das war sooooo unheimlich lecker das ich es rund um die Uhr essen kann! Es gab Lammsteaks mit grüner Bohnen und leckeren Kohlrabipommes (Rezept: Kohlrabipommes)! Als Nachtisch gab es ein Frioeis hehe.

DSC_0036

 

Im ganzen fühlte ich mich heute sehr gut. Nur körperlich nicht etwas mit dem Darm (also etwas Bauchweh) und vor allem hab ich mir meine Ferse aufgerubbelt – scheiß neue Schuhe…! Heute bin ich total unmotiviert Sport zu machen – grade weil ich auch nur 2 Std. geschlafen habe… Ich hoffe das ich mich noch aufraffen kann! Irgendwas anderes muss ich eh machen weil ich HASSE Wo4! Evtl mache ich das Ersatzvideo was ich mir mal dazu gekauft habe von Janis. Das kann man auch als Ersatz zum Wo4 ruhig nehmen…

Nachdem ich ja ein super Mittagessen hatte ging es bei mir nur noch bergab. Ich war in einem völligen tief und unglaublich müde. Mein Bauch ist auch um so später Abend wurde extrem aufgebläht gewesen… Da ich auch absolut kein Hunger mehr hatte und bestimmt heute keine Hülsenfrüchte mehr zu mir nehmen wollte, habe ich mit Absicht heute kein Sport gemacht weil ich sonst so ein extremes Defizit hätte… Wir haben einen schönen Spaziergang gemacht und dann hab ich den „Ausgleichstag“ mit dem Wo getauscht für morgen….

Als wir denn gemütlich vorm TV waren, hab ich uns einen Salsadip (der mir persönlich nicht gut geschmeckt hat) selber gemacht und dazu gabs Lachsschinkenchips, Zuccinichips, Tomaten, Gurken, Hähnchenbrustchips. Aber sehr viel hab ich nicht gegessen.

 

DSC_0039

Ich bekam aber langsam etwas hunger – wollte aber nur noch etwas leichtes zu mir nehmen. Habe mir eine nicht zu 100% konforme Mousse au chocolat ( Rezept hier: Mousse au Chocolat) gemacht. Man war die gut und super leicht!

DSC_0043

 

Fazit des 4. Tages: An sich gings mir gut. Hatte keine Schlappheit (außer weil ich wenig geschlafen hatte) und auch keine Heißhungerattacken. Auch wenn ich etwas „Ersatzprodukte“ zu mir nehme… Jedoch bringt mein Bauch mich heute noch um… Auch jetzt grade ist er so extrem aufgebläht und hart, schmerzen tut er auch. Außerdem fühl ich mich 10 kg schwerer als vorher. Bin ich ja mal gespannt ob an Tag 7 das wieder besser wird wegen messen etc.

Tag 5:

Noch kann ich guten Abend sagen (23:43h). Ich bin absolut heute nicht dazu gekommen euch zu schreiben. Also nun los!

Ich hab heute Nacht wieder sehr schlecht geschlafen und fühlte mich morgens ziemlich matt. Nach dem ich das Bett verlassen hatte, hatte ich extreme Kreislaufschwierigkeiten. Blutdruck war wie vermutet ok – ein Blutzuckermessgerät hatte ich nicht. Weiß es aber noch, dass ich das nach der ersten Runde oder sogar dabei (bin mir nicht mehr sicher obs hier Slow oder danach Low Carb war) genauso war. Als 1. war an Sport nicht zu denken! Und als 2. musste ich was unternehmen da ich noch einen langen Spätdienst vor mir hatte…

Kurzer Hand hab ich überlegt was ich jetzt da habe und essen kann damit mir es besser geht. Sogar Janis sagt das immer die Gesundheit vorgeht. Um also schnelle KH zu mir zu nehmen trank ich 100ml Sojamilch mit 1 TL Honig und zum Frühstück gabs wie immer Sojaflötchen mit Aufschnitt, Radieschen und Ei – nur diesmal war auf einer Hälfte etwas Mandel-Tonkacreme. Ebenso hab ich dann doch endlich meine Rhababermuffins (Rezept hier: Rhababermuffins gemacht, diese sind jedoch zu 90% konform!).

DSC_0046Nachdem die Muffins fertig waren hab ich natürlich einen probiert. Danach habe ich alles vorbeireitet für meinen Spätdienst.

Um 16:10h gab es dann Mittagessen. Ich hatte Hähnchenkassler mit Sauerkraut und Kidneybohnen. Zum Nachtisch 1 Rhababermuffin (den 2. hob ich mir als Zwischenmahlzeit auf). So langsam war bei mir alles wieder in Ordnung mit dem Kreislauf. Hatte aber ständig im Hinterkopf „Wenn ich heute nochmal Schwankungen bekomme – esse ich ein KEKS!“. Ich hatte trotzdem 2 mal einen in der Hand und habe ihn nicht gegessen! Da bin ich ganz schön stolz drauf! 🙂

DSC_0052 DSC_0048

Nach dem Essen hab ich dann mal mein BZ gemessen. (da ging es mir aber schon lange wieder gut) und da war er nur 82. Also vom Gefühl her hatte ich heute morgen einen zwischen 50 und 60. Ich merke das mir die Ernährung diesmal echt sehr zu schaffen macht – grade weil ich nun auch echt noch einen krassen Defizit habe! Ich esse und bin so pappsatt das ich sonst gleich platze und kann nicht mehr essen (sonst kann ich immer essen und egal wie viel!!!) und nun komm ich nicht mal auf meine Kcal. Denke das ist einfach zu viel für meinen Körper. Ich hoffe das sich das noch stark ändert, weil ich wirklich gerne die 3 Wochen durchziehen wollen würde!

Naja zu guter Letzt gab es denn gegen 21h meinen Salat. Dort war wieder mein Senfdressing, Kidneybohnen, Paprika, Gurke, Eisbergsalat, Eier, Cherrytomaten und Zwiebel drin. Super lecker!

DSC_0049

 

So ihr lieben… Ich hoffe ich kann euch morgen mal was gutes berichten und auch endlich wieder Sport machen! Achso fast hätte ich es vergessen. Heute hatte ich mich mal wieder gewogen. 57,4kg (insgesamt -1,4kg in 5. Tagen)

Tag 6:

Guten Abend! Wieder einfach nicht früher geschafft. Heute habe ich endlich richtig gut geschlafen und fühlte mich auch nach dem Aufstehen sehr gut! Meine Waage zeigte immer noch 57,4kg an. Heute konnte ich endlich mit meinem Partner mal zusammen frühstücken (denn wir hatten mal die gleiche Schicht!). Nachdem ich aufstand hab ich aber als erstes das Workout 1 absolviert und danach habe ich mir Sojaflötchen für die nächsten Tage gebacken.

DSC_0054Danach haben mein Partner und ich gemütlich gefrühstückt. Ich habe heute 3 Sojaflötchen (auf dem Bild sind nur 2, aber hab mir dann noch eins frisch aus dem Ofen geklaut!) mit Aufschnitt gegessen, ein par Tomaten und 1 Ei.

DSC_0053Als Zwischenmahlzeit gabs heute 2 Rhababermuffins. Dann ging es wieder zum Spätdienst. Essen habe ich 1 zu 1 wie gestern vorbereitet. Wieder Sauerkraut, Kidneybohnen und Hähnchenkassler, 2 Rhababermuffins und 1 gemischten Salat mit Senfdressing. Ich hatte heute keine Probleme mit dem Blutzucker aber heute hab ich leider den Kampf mit dem Schweinehund verloren und 7 kleine Waffelkekse gegessen. Danach hat mein Bauch auch ganz schön gearbeitet. Aber morgen gehts wieder clean weiter! Ich selber habe aber beschlossen wenn ich mich nochmal so fühle wie gestern, dann werde ich morgens meine Ernährung etwas umstellen – die Gesundheit geht vor! Morgen bin ich gespannt denn morgen gibts Fotos, es wird gemessen und gewogen! Bin sehr gespannt was sich noch so getan hat! Und morgen hoffe ich das ich es mal wieder früher schaffe etwas zu posten 🙂 Bis morgen…

Tag 7:

Guten Morgen 🙂 Heute lebe ich nach dem Motto: Der frühe Vogel fängt den Wurm! Habe wieder fantastisch geschlafen und mir gehts auch sehr gut! Habe mich direkt ins Badezimmer begeben und meine Fotos gemacht, mich gemessen und gewogen. Heute hab ich wieder 400g mehr als die letzten Tage was mich null stört. Denke sowieso das es Wasser ist…

DatumOberarmBauchTailleHüfteBrustOSWadeFettWasserKnochenMuskelKG
16.08.15247466878350,532,521,50%57,30%12,20%36,80%57,8
Verlust-1,5-2-0,8-3-1-2,3-0,8-0,60%+0,40%+0,10%+0,20%-1

 

Also rein optisch sehe ich nur etwas am Rücken aber sonst ist es schon ziemlich gleich geblieben – auch wenn die Werte was anderes sagen.

Ursprünglich wollte ich heute nicht frühstücken da mein Partner um 12h nach Hause kommt und wir dann vor meinem Spätdienst essen. Aber was soll ich sagen?!- ich bin wach und hatte großen Hunger! Also hab ich mir schnell 1 Sojaflötchen mit Aufschnitt, Tomaten, Radieschen und 1 Truthanwürstchen gemacht. Nun bin ich gut gesättigt und warte bis alles verdaut ist damit ich Sport machen kann.

DSC_0059

 

So nachdem ich mein Essen für den Spätdienst vorbereitet hatte habe ich ein Zusatzworkout (statt das Wo 2) gemacht. Und zwar Oberkörper mit Janis und Jenna. Ich möchte meinem Körper immer mal Abwechslung bieten und deswegen änder ich immer mal ein Workout.

Zum Mittag habe ich gefüllte Zuccini mit Hack gemacht (Rezept hier: Gefüllte Hackzuccini in Tomaten-Kidneybohnensoße ). Dazu gab es eine Tomaten-Kidneybohnensoße. Das war richtig gut und sättigend!

 

Gefüllte Hackzucchini in Tomaten-Kidneybohnensoße

Jetzt muss ich mich gleich wieder zum Spätdienst aufmachen. Ich habe heute mal was anderes mit und bin gut vorbereitet  hehe. In meiner Pause gegen 16.30h werde ich Flötchen mit Aufschnitt, 2 Eier und ein par Radieschen essen. Später dann als Zwischenmahlzeit 3 Rhababermuffins und abends noch einen schönen Tomatensalat mit Zwiebeln und Basilikum in hellem Balsamicoessig. Yam yam! Ich hoffe das ich das alles schaffe! Bin nämlich jetzt so sehr satt aber ich muss irgendwie auf meine Kcal kommen (also nicht so ein heftiges Defizit fahren)

DSC_0060

 

Die Dosen hab ich mir übrings mal bei Amazon bestellt. Die will ich nicht mehr missen! Grade wenn man immer viel vorbereitet und mit zur Arbeit nimmt, kann ich diese sehr empfehlen! Hier gehts direkt zum Link wenn ihr Interesse habt: Polar Gear Bento Box

Tag 8:

Guten Morgen ihr Lieben! Gestern habe ich mal wieder grünen Tee getrunken. (der wirkt ja entwässernt). Und siehe da heute hab ich mich gewogen und 800g weniger als gestern 🙂 Hab ich mir doch gedacht das es Wasser war. Aktueller Stand am Tag 8 sind 57,0kg (-1,8kg). Jetzt langsam kommt der Cheatday näher und ich freue mich soooo sehr auf Porridge mit Früchten oder ONO`s (Overnight Oats). Wer hätte das gedacht das ich mich nicht auf Schokolade freue sondern echt auf Obst und ein Knäckebrot mit Honig! Ich werde ihn nicht am Do machen, da ich am Fr zum Geburtstag eingeladen bin. Es wird ja in den 21 Tagen komplett auf Alkohol verzichtet, aber ob ich an dem Tag nicht wenigstens eins Cola Zero Pernoud trinke weiß ich noch nicht…. Jetzt grad hab ich ein Japper drauf ! hehe! Aber wer weiß wie es Fr sein wird.

Heute hab ich mir gedacht, dass ich mal keine Sojaflötchen esse sondern habe mir ein Omlett mit Erbsen, Kidneybohnen, Zwiebel, Schinkenwürfel leicht (nicht konform), Pfeffer und Salz gemacht. Habe den Omlett-Meister von Tubber von meiner Mutter bekomme und bin jedes mal baff wie genial der ist! Den kann ich euch echt empfehlen! Dazu hab ich ein par Radieschen gegessen.

DSC_0065

 

Sport ist heute Wo 3 Core dran. Da werde ich aber wieder das gekaufte Zusatzworkout machen. Core mit Janis und Jenna. Also ich muss dazu mal sagen das ich beide Core-Workouts liebe! Hut ab Janis – mal am Rande 😉

Mein Essen für den Spätdienst habe ich auch wieder vorbereitet. „Mittags“ gibt es Chilli Con Carne (Rezept hier: Chilli Con Carne) (Nicht 100%konform), Zwischendurch die Rhababermuffins (die müssen ja nun auch aufgebraucht werden – hab 14 raus bekommen) und zum Abend wieder ein gemischten Salat mit Senfdressing.

DSC_0067

 

Ich muss echt sagen das der riesen Heißhunger nach Süßem nicht mehr da ist. Ich habe nie hunger und fühle mich auch echt gut. Morgen habe ich direkt Frühdienst und danach ist großes Schleppen bei meiner Freundin angesagt, da sie umzieht. Das heißt ich umgehe morgen schon wieder Wo 4 – da bin ich aber nicht traurig drum 😀 Also bis morgen!

So es ist 23h und ich ergänze noch was. Ich schrieb heute noch so stolz das ich kein Japper auf was Süßes habe… Naja mein Arbeitstag war irgendwie für mich heute sehr stressig und dann hab ich Unmengen an Keksen (ungelogen mindestes 20) und 1 Kuchen ge(fr)essen… Dafür war mir so übel das ich den Salat nicht mehr angerührt habe. Am allermeisten habe ich mich vorhin geärgert das ich nun meinen Cheatday für Fr versaut habe. In der tollen Facebookgruppe von Programm 21 wurde ich nun aber doch motiviert. Ich weiß selber das ich durch heute (trotz Fressflash) nicht 5 cm oder 5 kg mehr wiegen werde.  Und wenn ich nun Fr schlecht drauf wäre ist es auch nicht Sinn der Sache. Ich werde es mir überlegen was ich Fr mache. Evtl nur ein halber Cheatday oder so. Mal schauen.  Also trotz super Vorbereitung bei den Mahlzeiten kann es doch anders kommen als man denkt. Ich hoffe das es jetzt nur mal ein Ausrutscher war und nicht wieder öfter in mein Alltag rutscht! So nun aber bis morgen 😉

Tag 9:

Der Frühdienst beginnt um 6.30h, daher bin ich um 5 hoch. Nach der Keksattacke gestern hatte ich nicht wirklich hunger. Damit mein Stoffwechsel aber arbeiten kann habe ich mir etwas Rohkost geschnippelt.

DSC_0068

 

Dann ging der Frühdienst los. Ich war heute sehr ausgeschlafen – wobei ich mich schon auf eine unruhige Nacht eingestellt hatte wegen der Kekse (zu viel Zucker, Weizen, Fett). Um 10h war unsere Pause und da habe ich mein „Standardfrühstück“ inzwischen gegessen.

DSC_0069

 

Um 15h war ich dann zu Hause und heute musste es schnell gehen da wir ja bei meiner Freundin beim Umzug helfen wollten. Ich hab mich auf „das schnelle Essen“ sehr gefreut weil ich liebe einfach Linsennudeln! Ich finde sogar das sie viiiieeeel besser als die normalen schmecken. Esse ich keine Linsennudeln esse ich Vollkornnudeln. Inzwischen finde ich die normalen Weizennudeln echt fade und null lecker… Also heute gab es aber leckere Linsennudeln mit einer Bolognese- yam yam. Davon gabs 1,5 Teller voll und zum Nachtisch ein Frio Eis.

DSC_0070

 

Dann ging es direkt zum Umzug und da haben wir ordentlich geschleppt. Ich bin gefühlte 100 mal die Treppen hoch und runter gegangen – mir sei also verziehen (mal wieder) Wo 4 ausfallen zu lassen hehe. Jetzt bin ich grade erst wieder zum essen gekommen (20:20h). Ich hatte ja noch den gemischten Salat mit Senfdressing von gestern (den ich wegen den Keksen nicht mehr zu mir nahm). Der hat heute super geschmeckt. Kleiner Tipp am Rande: Ihr könnt euch euren Salat super vorbereiten ohne das dieser maschig wird. Macht einfach als erstes das Dressing rein und danach die harten Gemüsesorten wie Paprika, Gurke. Ganz oben auf jedenfall der Eisbergsalat etc dann wird es absolut nicht matschig.

Man bin ich heute platt. Ich denke ich werde auch demnächst schlafen und morgen gehts um 5h wieder hoch. Bis morgen!

Tag 10:

Halli hallo! Erstmal noch eine Anmerkung zu gestern. Nachdem ich gestern abend pappesatt von meinem Salat war und etwas gedaddelt habe, bekam ich mit mal extremen hunger! Nicht Heißhunger sondern richtig hunger als wenn ich ein Pferd verdrücken könnte! Ich aß erst ein Truthanwürstchen und Gewürzgurken die ich abgespült habe… Dann 4 Cherrytomaten, ein par Mandeln… wenn ich nur an konforme Sachen und vor allem Gemüse dachte wurde mir schlecht! Ich hab weiterhin hunger gehabt und langsam schlechte Laune bekommen. Am liebsten hätte ich ein Toast oder Knäckebrot mit Honig gegessen. Meine liebe Kathi die ich in Programm 21 kennen lernte hielt mich zum Glück davon ab! Also musste ein Frioeis dran glauben 😉

So neuer Tag und neues Glück. Um 5h begonn wieder der Tag und ich aß heute tatsächlich nur 4 Cherrytomaten. Um 10h gabs dann wieder Frühstück. Diesmal Mandelflötchen und nur 1 Ei.

DSC_0072

 

Und als ich Feierabend hatte begann mein Tag mal richtig scheiße! Ich weiß nicht ob ihr von N-Joy den „Mittelfinger-Mittwoch-Song“ kennt?! Der passte mal so richtig! Kaum im Auto angekommen steckte ich mir ein Kaugummi im Mund und hatte mit mal meinen halben Zahn (ja Zahn, keine Füllung) am Kaufgummi kleben -.- Dann hatte meine Zahnärtzin zu. Heute wollte ich das Auto einmal in die Werkstatt bringen und hat meiner Betriebsurlaub… Dann hatte ich langsam extrem hunger…. Dann zu einem anderen Zahnarzt und sagt der mir ich brauche dringend eine Krone und das wenn er mein Zahnarzt wäre ihn direkt gezogen hätte… Tolle Wurst… Naja um 17h endlich zu Hause hungrig angekommen fing ich an mit kochen. Ich hatte die ganze Zeit Schokolade in der Handtasche (warum erzähle ich gleich) und ich war echt stark! Dann gabs eben „Mittag“ und zwar Hähncheninnenfilet mit Falafel und Ei paniniert, Kohlrabipommes und Bohnen. Sehr lecker!

DSC_0073

 

So und nun komm ich zur Schokolade. Ursprünglich wollte ich ja am Fr cheaten (also am 12. Tag). Auf dem Geburtstag gibts aber nur konforme Sachen und Alkohol darf ich ja so oder so nicht. Und so hab ich mich entschieden morgen am 11. Tag meinen Cheatday einzulegen. Und wisst ihr was?! Darüber freue ich mich extrem doll! Ich glaub sehr viel Tage hätte ich sonst nicht mehr ausgehalten! Die Schokolade hab ich vorhin von meiner Chefin gemopst (hat für uns immer was liegen) damit ich morgen was zu naschen hab (1 kleiner Kinder Bueno). Und jetzt kann ich meinen freien Tag mit meinem Schatz genießen und zwar erst mit lecker Brötchen und später auf jedenfall ein Ono! Das wird so toll!

Sport werde ich heute nicht machen – denn dazu kann ich mich null aufraffen. Ursprünglich hätte ich auch im Maximalprogramm heute frei und das nutze ich nun mal 🙂

Tag 11: CHEATDAY!

Heute war der ersehnte Tag. Erst wollte ich ja durch meine Keksattacke kein Cheatday mehr machen – aber dann hätte ich nicht mehr lange durchgehalten (glaube ich). Mein Tag fing super an! Nochmal schnell vor dem Cheatday gewogen: 56,9kg. Ich bin erstmal zum Bäcker und habe Dinkelbrötchen geholt (ich liebe sie so von unserem Bäcker!). In der Zeit hat mein Partner schon den Tisch gedackt und Tee gekocht. Ich habe 2 Brötchen gegessen mit meiner heißgeliebten Mandel-Tonka Creme von Rapunzel, etwas Marmelade und Honig sowie Käse und Zwiebelmett. Ich habe mir angewöhnt die Brötchen immer in 4 statt 2 Teile zu schneiden. So kann ich alles essen auf was ich Lust habe.

DSC_0075

Als nächstes haben wir 2 Filme gesehen und dabei natürlich Lust auf Schokolade bekommen. Wir haben uns das Kinder Bueno geteilt (welches ich ja zuvor den Tag mitnahm) und jeweils ne halbe Rittersport von Knusperschoko und Erdbeer-Jogurt – also insgesamt habe ich eine Tafel gegessen.

Dann kam erstmal lange nichts. Wir hatten gestern viel um die Ohren und einfach keine Zeit. Zwischendurch hatte ich mir einen klitzekleinen Overnight Oat gemacht. Der war ja soooo unfassbar lecker!

DSC_0076

 

Sport habe ich auf Zeitgründen wieder nicht geschafft. Im Maximalprogramm hätte ich aber eh frei gehabt. Rei von der Lust her hätte ich aber gerne Sport gemacht.
Zum „Mittag“ gab es denn Rinderspieße mit Djuvec Reis und Tzaziki .

DSC_0077

 

Danach war ich kurz bei meiner Mutter und habe wieder etwas genascht. Glaube eine Jogurette, Bounty und Douplo.

Da wir einen anstregenden Tag hatten und erst gegen 22.30h zurück waren hatten wir wieder hunger. Da gabs das letzte Dinkelbrötchen (und leider noch 1 Vollkorntoast und 1 Knäckebrot) wieder mit Mett und süßem. War natürlich total kacke aber ich hatte hunger und musste es gestern noch ausnutzen.

An dieser Stelle mal ein riesen Respekt an die, die nur sehr wenig cheaten! Ich habe weiterhin Lust auf süßem – also mir schmeckt es auch trotzdem noch extrem gut und ich kann ja eh essen bis ich platze – demnach hatte ich nicht das Problem das ich irgendwann nicht mehr konnte 😉 Im großen war es ein super toller Tag – auch wenn ich leider „etwas“ übertrieben habe. Morgen gehts clean weiter!

Tag 12:

Mein Frühdienst begann wieder um 6.30h. Diesmal war ich so satt vom Cheatday, dass ich nicht mal eine Tomate geschafft habe. Ich trank nur einen Tee. Es gab wieder um 10h Frühstück. 2 Sojaflötchen, 2 Eier und wieder Gemüse.

Naja und dann bekam ich so eine tolle Nachricht (haben ein Haus gekauft!) das mir mal alles mitmal egal war. Daher schreibe ich mal gar nicht so ausführlich meinen Tag. Respekt an alle das sie die 21 Tage total clean durchziehen! Ich hab es an Tag 12 „versämmelt“ und leider noch einen Cheatday eingelegt. Kein Sport gemacht und den Tag mit dem Hauskauf und dem Geburtstag gefeiert.

Lasst euch durch mich bitte nicht demotivieren! Meine erste Runde im Januar hat echt mein Leben verändert! Ich selber merke aber das ich die restliche Zeit nicht mehr clean durchziehen kann. Entweder weil ich es teilweise körperlich nicht schaffe (die Blutzuckerschwankungen, grade wenn ich jetzt wieder den Zuckerentzug mache) und ich hab langsam das Gefühl wenn ich weiter mache dann werde ich meine geliebten Bohnen bald hassen. Ich hab nicht mehr richtig Spaß am Essen und das ist nicht schön (also ICH muss viele KH haben, kann aber durch das Programm dieses nur durch Linsen, Bohnen etc in Massen aufnehmen und das hängt mir ehrlich ziemlich heraus).
Programm 21 hat mir tolle Rezepte und ein neues Leben seit Januar 2015 geschenkt. Seitdem koche ich unglaublich gerne und probiere gerne neue Dinge aus. Wenn man so will – danke Janis, das Team von 21 und die ganze Community das ich diesen Blog erstellt habe und gerne Rezepte mit der ganzen Welt teile! Ich habe sehr sehr viel von der Ernährung gelernt und tatsächlich bestimmte Lebensmittel komplett gestrichen, manche Lebensmittel nehme ich nur selten zu mir und vor allem esse und trinke ich viiiiiiel gesünder als vorher!

Das Programm 21 ist einfach super als Einsteiger um sich mit den Lebensmitteln auseinander zu setzten und vieles einfach zu begreifen! Glaubt mir ihr werdet in jeglicher Hinsicht IMMER Erfolge haben! Egal ob das Ausgangsgewicht viel oder wenig ist bzw welche Ziele ihr mit dem Programm verfolgt! – euer erster Erfolg ist das ihr was ändern wollt in eurem Leben! Und jeder der 21 von euren Angehörigen/Bekannten/Freuden/Kollegen schlecht macht und meint es würde ein Jojoeffekt geben – JA und zwar NUR wenn ihr nichts gelernt hättet. Aber wenn man sich hierfür entscheidet ist es eine Lebensentscheidung und ihr wollt ja schließlich ändern 2 Chipstüten und 10 Tafeln Schokolade zu essen 😉

So ihr Lieben – ich werde mich wieder mit meinem Kcalzählen beschäftigen (wobei man nach so langer Zeit weiß was man essen kann und wieviel).

Keep going! Gruß Franzi

Aktualisierung August 2016: Es handelt sich in diesem Beitrag nicht um Werbung! Ich habe selber Janis gefragt ob es in Ordnung ist wenn ich euch an meine Erfahrung teilhaben lasse. Ich habe dieses Programm aus eigenen Stücken im Januar 2015 gekauft und wollte meine zweite Runde im August 2015 mit euch teilen. Jedes meiner Worte ist meine persönliche Meinung!

2 COMMENTS

2 thoughts on “Programm 21 Diary”

  • Dezember 4, 2015 at 3:41 pm

    Super vielen Dank für den Einblick in deiner FItness, ich finde es klasse das du einen Bericht darübr schreibst. Ich selber habe das Programm ebenfalls durch und bin begeistern. Ich werde jetzt ebenfalls eine Fitness Webseite aufbauen.

    Viel Erfolg weiterhin.
    Lieben Gruß

    • Franzi
      Dezember 5, 2015 at 12:17 am

      Hallo Andi! Danke für dein Feedback! 🙂 Schon witzig was Programm 21 bewirkt hat – nun möchtest du auch eine Webseite 😛 Super! Ja meine 2. Runde war eher schleppend. Trotzdem ist der Kern von allem Programm 21 in meiner ersten Runde zu verdanken 🙂 Dir auch ganz viel Erfolg und lieben Gruß 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.